Lieber Herbst
   meiner Lieblingsjahreszeit gewidmet

Text und Musik: Johannes Korth

Refrain
Lieber Herbst, bunter Herbst,
Malersmann, der was kann,
mach uns eine Freude!
Hol den Pinsel gleich mal raus,
such Dir eine Farbe aus.
Welche ist es heute?
Nimm doch Gelb.

1.Nimm von goldnen Garben die hellen Sommerfarben
und dazu das Licht der Sterne aus weiter weiter Ferne,
noch ein L├Âffelchen voll Sonne vermische, welche Wonne,
mit dem Gold von einer Krone. Nun r├╝hr gut um!

Refrain
........nimm mal Rot.

2.Von gl├╝hend hei├čen Kohlen kannst Du die Farbe holen
und die Abendsonnenstrahlen, nimm sie Dir zum Malen.
Hagebutten, roter Mohn, geben Deiner Farbe Ton
und auch vom Fliegenpilz der Hut. Nun mische, dann wird's gut!

Refrain
........nimm jetzt Braun.

 


3.Hasen auf den Feldern und Rehe in den W├Ąldern
m├Âchten Dir die Farbe schenken, so nimm! Darfst sie nicht kr├Ąnken.
Auch die runde Haselnuss schickt Dir Braun mit einem Gru├č,
selbst die Kastanie ist bereit. Nun mische, es wird Zeit!

Refrain
Lieber Herbst, bunter Herbst,
Malersmann, der was kann,
mach uns eine Freude!
Mische alle Farben munter,
male Bl├Ątter bunt und bunter,
das w├╝nsch ich mir heute!

Eigentlich ein Lied zum Zuh├Âren.
Man die Kinder aber auch die Farben (z.B. in Form von farbigen T├╝chern, die an verschiedenen Stellen im Raum positioniert sind) suchen lassen. Die Kinder bringen dem Herbst (ebenfalls ein Kind) die T├╝cher, der mischt sie und zaubert am Schluss ein paar vorher gesammelte bunte Bl├Ątter aus dem T├╝cherhaufen hervor.

H├Ârprobe